Herzlichen Dank!

 
 

Kommunalpolitik SPD in Bad Emstal mit starker Mannschaft für die Gemeindevertretung

Die SPD Ortsvereine in Bad Emstal stellen ihre Liste für die Wahl der Gemeindevertretung am 6. März nächsten Jahres vor. „Für die insgesamt 25 Plätze in der Gemeindevertretung haben sich 30 Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Ortsteilen zusammengefunden, um mit großem Interesse an der weiteren Gestaltung Bad Emstals zu arbeiten“, freuen sich die beiden Vorsitzenden Rainer Hering und Lothar Rüppel.

Vor allen Dingen wollen alle mit dafür sorgen, dass unsere Gemeinde für Familien attraktiv bleibt und dass sowohl Kinder als auch Senioren sich hier wohl fühlen können. Sie freuen sich darauf, daran arbeiten zu können, dass Bad Emstal auch in Zukunft lebens- und liebenswert bleibt.

Auf der Liste findet sich eine gute Mischung aus jung und alt, Erfahrung und Spontanität, Theorie und Praxis. „So stellen wir sicher, dass Bad Emstal immer in der richtigen Spur bleibt“, ist Rainer Hering überzeugt.

Bemerkenswert, dass sich auch mehrere parteilose Bewerberinnen und Bewerber entschieden haben auf der Liste der SPD zu kandidieren, darunter auch solche, die früher politisch anderweitig engagiert waren. Dies drückt ein Stück weit aus, dass die bisherige Politik der SPD in Bad Emstal als konstruktiv, professionell und langfristig orientiert wahrgenommen wird. „Ich gehe fest davon aus, dass dies auch die Wählerinnen und Wähler so sehen. Eine starke SPD Fraktion kann dafür sorgen, dass Entscheidungen sachgerecht umgesetzt werden“, so Lothar Rüppel.

Die Liste wird angeführt von Stefan Frankfurth, Wilfried Wehnes, Ralf Bräutigam, Rainer Hering, Peter Buttler und Karl-Heinz Günther. Es folgen, Manfred Rohde, Branka Braun, Joachim Baier, André Franke, Erhard Rogge, Ottmar Pimpl, Dr. Stefan Giebel, Brunhilde Heerdt, Michael Trapp, Gerhard Müller-Löber, Dietmar Hagemann, Christian Beilstein, Harald Löber, Uwe Fritz, Leonie Mildner, Manfred Löber, Sylvia Albrecht, Dr. Martin Kugler, Florian Degenhardt, Karl-Heinz Dorer, Siglinde Halberstadt, Ursula Fricke-Mende, Dieter Franke und Friedrich Kugler.

Veröffentlicht am 13.12.2015

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Zähler

Besucher:1033709
Heute:5
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001033709 -

 

spd.de

 

Bundestagsfraktion

 

 

Nachrichten

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online