Kandidat*Innen

Dieses Team hat Bad Emstal im Blick!

Weiter - Nachhaltig - Erfolgreich

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 1 - Rainer Hering

"Eine umsichtige und vorausschauende Finanz- und Haushaltspolitik bringt Bad Emstal weiter voran. Dafür setze ich mich seit vielen Jahren ein."

Ich bin Rentner, 63 Jahre alt und komme aus Sand.
Seit 2001 bin ich in der Gemeindevertretung aktiv.

Zudem war ich viele Jahre Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses sowie aktuell Vorsitzender der Gemeindevertretung. Auch das Vereinsleben liegt mir sehr am Herzen. Ich bin Mitglied im SSV Sand und in der FFW Bad Emstal.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 2 - Siglinde Halberstadt

„Attraktive Wohn- und Arbeitsbedingungen fördern.“

Ich bin Bankkauffrau, 48 Jahre alt und wohne in Balhorn.


Ich engagiere mich im Gemeindevorstand und im SPD-Ortsvereins-Vorstand tätig.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 3 - Christian Beilstein

„Bad Emstal als Gesundheitsstandort erhalten, fördern und ausbauen; meine Verpflichtung für Sie.“

Ich bin Christian Beilstein, Krankenpfleger, 42 Jahre alt und wohne in Sand. Wie schon im Wahlflyer und in den sozialen Medien beschrieben, liegt mir Bad Emstal als Gesundheitsstandort sehr am Herzen. Gut, dass mag sich einerseits auf meine berufliche Entwicklung begründen, immerhin bin ich seit 1998 in der Pflege unterwegs. Andererseits kenne ich das „Dorfleben“, ich stamme aus Breitenbach, und die damit verbundenen infrastrukturellen Probleme. Bad Emstal ist meiner Meinung nach nicht nur im Gesundheitssektor gut aufgestellt, doch auch hier kann man noch besser werden. Mir geht es nicht nur um die Abdeckung mit Gesundheitsdienstleistern, sondern auch um die Erreichbarkeit ebendieser sowie Angebote, um sich fit und gesund zu erhalten. Dementsprechend werde ich im ständigen Austausch u.a. mit meinen Fraktionskollegen stehen, da der Bürgerbus und auch die geplante BürgerApp hierfür viel Potenzial bieten. Mit Bad Emstal verbindet mich nicht nur, dass ich hier meine Heimat sehe, mich wohl fühle und langjährig hier gearbeitet habe, sondern auch meine Familie, die von Seiten meiner Mutter her aus Balhorn stammt. Ich bin als Kind gerne nach Bad Emstal geradelt, um Eis zu essen, ins Waldschwimmbad zu gehen oder zur Freilichtbühne in Merxhausen, bei der ich auch bis ins Erwachsenenalter mit auf der Bühne gestanden habe.

Mein Lieblingsort hier ist eindeutig der Erzeberg. Ich liebe die Waldwege für Spaziergänge mit dem Hund oder zum Laufen. Ich habe Bad Emstal als weltoffene und moderne Gemeinde kennengelernt. Insbesondere die seit Jahrzenten gelebte Integration der psychiatrischen Klinik in Merxhausen ins Dorfleben, die Normalität im Umgang mit psychisch kranken Menschen, hat mich fasziniert.

Mit der Emstaler Gemeindepolitik setze ich mich seit meinem endgültigem Zuzug im Jahr 2014 als Fraktionsschriftführer der SPD-Fraktion auseinander. Des Weiteren bin ich noch Beisitzer im Zweckverband kommunaler Dienste und bei der Betriebskommission der Gemeindewerke. Vorher war ich einige Jahre im Vorstand des SPD-Ortsverbandes Wolfhagen aktiv.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 4 - Miriam Löber

"Nachhaltigkeit - für ein gutes, bewusstes und glückliches Leben in Bad Emstal, heute und in Zukunft."
 

Ich bin Miriam Löber, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Balhorn. Mein größtes Hobby ist Musik - ich spiele Klavier, Cello und Orgel und singe in einigen Chören.
Ich interessiere mich außerdem sehr für Nachhaltigkeit, weil ich denke, dass der Klimawandel das große Thema unserer Zeit ist. Auch Bad Emstal sollte für eine gute und erfolgreiche Zukunft in Sachen Nachhaltigkeit gut aufgestellt sein. Um das zu erreichen, werden wir alle unsere Projekte auf ihre Nachhaltigkeit überprüfen.
Ich gehe auf die Walter-Lübcke-Schule in Wolfhagen, wo ich seit mehreren Jahren in der Schülervertretung aktiv bin. Daher bewegt mich auch das Thema Bildung. In Bad Emstal haben wir bereits ein vielfältiges Betreuungsangebot, das wir auch in der kommenden Legislaturperiode weiter fördern und erweitern wollen.


 

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 5 - Karl-Heinz Günther

"Gemeindeentwicklung, Nachhaltigkeit und Umwelt."

Ich bin Rentner, 69 Jahre alt und wohne in Riede.
Ich bin seit 2001 in der Gemeindevertretung aktiv.

Außerdem seit 15 Jahren am Amtsgericht und Landgericht Schöffe.

Zudem bin ich im Schützenverein Riede.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 6 - Michael Trapp

"Für ein l(i)ebenswertes Bad Emstal."

Ich bin Dipl. Betriebswirt, 49 Jahre alt und wohne in Riede.

Schon in dieser Legislaturperiode habe ich mich in der Gemeindevertretung engagiert.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 7 - Monika Liersch

"Wirtschaft und Mobilität in unserer Gemeinde für alle Generationen"
 

Mein Name ist Monika Liersch, bin 64 Jahre und wohne seit fast 40 Jahren in Sand. Ich bin Betriebsratsvorsitzende (ehem. Finanzbuchhalterin) der Hübner GmbH & Co. KG in Kassel.

Besonders am Herzen liegt mir das Thema Wirtschaft und damit verbunden der Erhalt unserer schönen Geschäfte und Restaurants und Hotels sowie der Ärzte, Banken, Handwerker etc. und nicht zu vergessen die Poststelle. Einen Augenmerk lege ich auch auf ein vielseitiges Freizeitangebot um unsere Gemeinde, für uns als  Einwohner und unsere Urlaubsgäste, noch attraktiver werden zu lassen, und damit verbunden eine gute Gesundheitsinfrastruktur, wovon alle Generationen profitieren können. Eines meiner Ehrenämter ist im SSV Vorstand, wo ich seit Jahren gerne mitarbeite und unseren ortsansässigen Verein mit guten Taten unterstütze.  Auch bin ich Vorsitzende im Hübner-Mitarbeiter-Verein. Hier unterstützen und fördern wir u.a. Kunst, Kultur und sportliche Aktivitäten sowie  Berufsbildung und Erziehung für Jugendliche. Gerne bin ich auch in den Förderverein Kurpark eingetreten, da ich in der Nähe des Thermalbades wohne und der Rosengarten einer meiner Lieblingsplätze in Sand ist.

Und zu mir: Ich liebe die Nordsee, wandere gerne, fahre Rad und walke mit meinen Fitnessfrauen, wo wir rund um Sand super tolle Möglichkeiten haben.

Ich freue mich über eine Stimme von Ihnen/Dir um an diesen Punkten konstruktiv mitarbeiten zu dürfen.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 8 - Heiko Bertsch

„Nachhaltigkeit und Wohnen in unserer Gemeinde sind die beiden, mir am Herzen liegenden Themenschwerpunkte, für die ich mich einsetzen werde.“

Mein Name ist Heiko Bertsch, ich bin 56 Jahre alt. Meine Lebensgefährtin ist ein echtes Sander-Mädchen, unserer Liebe wegen, bin ich vor 8 Jahren nach Sand gezogen. Ich bin Tischlermeister und arbeite seit vielen Jahren als Vertriebsleiter für ein mittelständisches Handwerksunternehmen im Gießener Raum. Seit 13 Jahren bin ich Mitglied in der SPD und seit kurzem der 1. Vorsitzende des neu gegründeten SPD-Ortsverein Bad Emstal. Eine Aufgabe, die mich begeistert und erfüllt. Neben der politischen Arbeit kann ich als Hobby noch mein Interesse für Young- und Oldtimer nennen.

Unsere schöne Umgebung und die Möglichkeiten in unserem Naherholungsgebiet, rund um Bad Emstal, mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs zu sein sind eine gute Gelegenheit Kraft in der Natur zu tanken. Unsere Anstrengungen müssen diese Möglichkeiten der Erholung in unserer Gemeinde weiter unterstützen und fördern.

Ich bin Vorsitezender der SPD Bad Emstal und trete zum ersten Mal an, um Mitglied unserer Gemeindevertretung zu werden. Neue Ideen und die Fähigkeiten aus meinem Berufsleben, werden die neue Gemeindevertretung bereichern. Mein besonderer Einsatz gilt der Nachhaltigkeit und dem Schwerpunkt Wohnen in unserer Gemeinde. Ich werde mich dafür einsetzen, dass zukünftig all unser Handeln in der Gemeinde immer auch auf Nachhaltigkeit hin überprüft wird. Wir werden aktiv Umweltschutzprojekte entwickeln und fördern. Als jemand der gerne in dieser schönen Gemeinde lebt und wohnt, werde ich mich beim Thema Wohnen für eine attraktive Wohnraumentwicklung, für alternative Wohnformen und generationsübergreifende Betreuungsangebote einsetzen.

Für Ihr Vertrauen und Ihre Stimme bedanke ich mich recht herzlich.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 9 - Joachim Baier

"Gute Arbeitsplätze und nachhaltiges Wohnen sind meine Herzensthemen für Bad Emstal."

Ich bin Verwaltungsleiter, 57 Jahre alt und wohne in Sand.


Ich war Personalleiter bei Vitos und LWV, zudem bin ich Erster Beigeordneter der Gemeinde Bad Emstal.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 10 - Ottmar Pimpl

"Ich stehe für Förderung der örtlichen Wirtschaft im Einklang mit Arbeitnehmerinteressen."

Hallo, mein Name ist Ottmar Pimpl, ich bin 64 Jahre alt. Ich lebe und wohne schon immer in Sand. Nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann in der Firma Gebr. Thiel (MAHO) in Bad Emstal wechselte ich nach Kassel zu Thyssen Henschel. Dort war ich über 40 Jahre beschäftigt, zuletzt mit der Firmenbezeichnung Rheinmetall MAN.
In den letzten 25 Jahren habe ich mich als Betriebsrat für die Interessen der Mitarbeiter*innen engagiert und seid 2006 setze ich mich auch als Gemeindevertreter für ein modernes und lebenswertes zu Hause hier in Bad Emstal ein.
Zurzeit bin ich Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales.
Als kleiner Junge habe ich begonnen im SSV Sand Fussball zu spielen und der Sportplatz ist bis heute einer meiner liebsten Plätze. Dort treffe ich Bekannte und Freunde, verfolge die Spiele und diskutiere Aktuelles aus dem Ort.
Da ich zu den geburtenstarken Jahrgängen gehöre, will ich mich in der kommenden Wahlperiode für das altersgerechte Wohnen besonders stark machen.
Am Herzen liegt mir ebenso die Förderung der örtlichen Wirtschaft – immer im Einklang mit den Arbeitnehmer*inneninteressen.
Gemeinsam sind wir stark!

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 11 - Tim Bräutigam

"Mit Digitalisierung, Bildung und Freizeit unsere Gemeinde weiter voranbringen"
 

Ich bin Tim Bräutigam, 19 Jahre alt und wohne in Balhorn.

Mich bewegt das Thema Digitalisierung! In der Gemeindevertretung möchte ich aktiv an der Gestaltung einer BürgerApp mitarbeiten. Durch mein junges Alter werde ich wahrscheinlich eine andere Sichtweise auf diese App haben und gemeinsam werden wir viele Funktionen, für alle Altersgruppen, erarbeiten.

Warum begeistere ich mich für das Thema Bildung? Ich habe vor, nach meinem Abitur, Grundschullehramt zu studieren. Zudem sagen viele meiner Freunde ich sei ein "Klugscheißer", ich sehe das ein wenig anders: Ich erfülle einen Bildungsauftrag auch im Freundeskreis. Ich möchte meine Zeit auch in der Gemeindevertretung nutzen um allen Bürger*innen verschiedene Bildungsangebote zu ermöglichen. Zum Beispiel im künftigen Multifunktionshaus, wo man die BürgerApp vorstellt und im Anschluss kleine Schulungen dazu anbietet.

Ich bin Mitglied im Vortsand der SPD Bad Emstal und bei den JUSOS.

Als letzten Punkt möchte ich noch anfügen, dass ich im Vorstand vom Waldschwimmbad Balhorn aktiv bin, seitdem ich laufen kann gehe ich zu uns ins Schwimmbad, daher liegt es mir sehr am Herzen. Ich möchte mich auch in der Gemeindevertretung für die Erhaltung und Unterstützung weiterhin einsetzen.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 12 - Sabine Mende

"Mich bewegen der Umweltschutz und die Gesundheitsversorgung.
Deshalb setze ich mich für die Schaffung eines öffentlichen Forums ein, in dem jeder seine Ideen oder Vorschläge einbringen kann."


Durch meine Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin in einer Notaufnahme habe ich einen sehr guten Einblick in das Gesundheitswesen und werde mich auch in diesem Bereich engagieren. Ich lebe gerne in Bad Emstal, weil ich erlebt habe, wie stark die Mitbewohner*Innen zusammenhalten, wenn es darauf ankommt. Ich schätze die Vielzahl an Geschäften und Dienstleistern und möchte mich dafür einbringen, dass dies so bleibt.
Das Schöne sind für mich die kurzen Wege ins Grüne, wie zur Rieder Grillhütte, um dort die einmalige Aussicht zu genießen.
Mit Ihnen zusammen würde ich mich gerne für ein Bad Emstal mit einer ökologischen Zukunftsperspektive für alle Personengruppen, ob digital oder nicht, einsetzen und eine junge Sichtweise in die Gemeindevertretung mit einbringen.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 13 - Christiane Heisig

"Gesundheit und Chancengleichheit für alle Altersgruppen"

Ich wurde 1965 in Wolfhagen geboren und lebe seit 55 Jahren in Bad Emstal -Riede.
Meine Hobbys  sind meine Familie, genießen unserer wundervolle Natur in Bad Emstal und tägliche Spaziergänge mit unseren Hunden.


Ich bin Fachkrankenpflegerin für Psychiatrie; Daher kommt wohl auch mein soziales Engagement,
sowie der Wunsch die sozialen Werte der SPD gesellschaftlich zu erhalten und zu fördern. 
Ich möchte in der Gemeindevertretung mitwirken, weil ich gerne in Bad Emstal lebe und auch für nachfolgende Generationen unsere Gesamtgemeinde attraktiv gestalten und erhalten möchte.


Meine Themen, immer unter der Berücksichtigung der Nachhaltigkeit:
Förderung von Barrierefreiheit und generationenübergreifende Projekte , bezahlbarer Wohnraum , Gesundheit und Chancengleichheit für alle Altersgruppen.
Ich möchte die nötige Infrastruktur und Attraktivität für Familien in Bad Emstal mitgestalten und fördern.

 

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 14 - Kai-Johann Michel

"Digitalisierung und Nachhaltigkeit für ein zukunftsorientiertes Bad Emstal!"

Mein Name ist Kai Michel, ich bin 33 Jahre alt und arbeite als Diplom Wirtschaftsingenieur bei der BBraun Melsungen AG. Seit über 30 Jahren wohne ich hier und konnte die bisherige Entwicklung der Gemeinde live miterleben. Nun möchte ich selber aktiv das Leben gestalten und Aspekte und Ansichten einbringen, die wahrscheinlich so noch nie im Vordergrund standen und meiner Meinung nach zu lange keine wirkliche Berücksichtigung fanden.

Von der Pike auf bin ich von Technologie begeistert. Das begann mit den ersten erschwinglichen Computern, den Smartphones die unser aller Leben verändert haben bis hin zu den neuesten Technologien, die sich aktuell in der Entwicklung befinden und immer mehr Einzug in unser aller Leben erhalten. Auch das gewachsene Bewusstsein der Umwelt gegenüber ist eine große Chance auf einer hohen digital technologischen Ebene eine Veränderung herbeizuführen, die die Natur unserer Gemeinde weiter schützt und unser Leben in Bad Emstal komfortabler gestaltet.

Ich habe mich in 2019 sehr für den Glasfaserausbau in unserer Gemeinde eingesetzt und für Bürgerinnen und Bürger einen Informationsabend veranstaltet um offene Fragen über die für viele Bürger unbekannte Technologie zu beantworten und hervorzuheben, warum diese so wichtig für unsere Gemeinde ist. Und daran möchte ich nun anknüpfen. Denn die Schaffung der so wichtigen Infrastruktur hat nur den Grundstein für viele weitere Aktivitäten gelegt, die wir nun angehen können.

Ein Ziel ist es den Austausch zwischen Gemeinde, Vereinen und Bürger zu zentralisieren, über eine sogenannte Bürger-App. Ein anderes Vorhaben ist es die Gemeinde smart und nachhaltig zu machen mit dem großen Ziel, dass wir nur dann Energie verbrauchen wenn es nötig ist. Dazu gehört die Schaffung einer entsprechenden Infrastruktur und die Erkennung von neuesten Trends.

Es würde mich freuen wenn auch Sie diese Themen bewegen und mir ihr Vertrauen schenken.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 15 - Frank Ritter

"Infrastruktur und Wirtschaft nachhaltig stärken und ausbauen.

Ortsnahe Arbeitsplätze schaffen und erhalten."


Mein Name ist Frank Ritter, ich bin 48 Jahre alt und wohne in Sand. Seit 2001 bin ich als Rechtsanwalt in eigener Kanzlei tätig.
Neben dem Wandern, Joggen und Fußball, kann ich als Hobbys noch Imkern, gute Bücher sowie Comics lesen, nennen.
Mit meiner rechtlichen Expertise und der langjährigen, wirtschaftlichen Erfahrung möchte ich die gute Arbeit unseres Bürgermeisters Stefan Frankfurth unterstützen und die weitere Entwicklung der Gemeinde konstruktiv und positiv begleiten.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 16 - Frank Heisig

"Klimaneutralen Personennahverkehr, damit wir endlich mit Wasserstoffantrieb auf die Schiene kommen!"

Ich bin Frank Heisig 55 Jahre alt und wohne in Riede. Ich bin Angestellter im öffentlichen Dienst beim Landkreis Kassel. Ich bin in Bad Emstal aufgewachsen, habe 33 Jahre für den SSV Sand Fußball gespielt, ich war 9 Jahre im Festausschuß "Sander Kirmes" und seit 2018 in der SPD Bad Emstal aktiv und dort seit Oktober 2020 zweiter Vorsitzender.
Desweiteren bin ich passives Mitglied in der Feuerwehr Riede.
Meine Hobbys sind unsere 2 Hunde, saunieren und mit meinem  bioangetriebenen Mountainbike, durch unseren schönen Altkreis Wolfhagen zu radeln!
Seit 2 Jahren arbeite ich jetzt schon aktiv daran, dass wir einen klimaneutralen Personennahverkehr in Nordhessen bekommen und deshalb sollte endlich unsere Bahnstrecke wieder mit Wasserstoffbetriebenen Regiotram's, (auch für unsere Zulieferindustrie VW) nach Baunatal aktiviert werden! Desweitern werde ich mich dafür einsetzen, einen "Aktiven Heimatverein" in's Leben zu rufen, der sich um Nachhaltigkeit in unserer Gemeinde kümmert! Die Beispiele wären, im Herbst unsere Obstbäume abzuernten, um Säfte zu pressen, Kuchen zu backen, Brotaufstriche herzustellen, das ganze generationsübergreifend, damit alte Werte nicht verloren gehen! Aufforstungsaktionen, Blühwiesen und Insektenhotels. Der "Aktive Heimatverein" soll auch an die Bürgerapp gekoppelt sein, sodass ältere Mitbürger Hilfe bekommen können, z.B. beim Hecke schneiden, Rasenmähen, Schneeräumdienst, etc.!
Danke für Ihr Vertrauen, damit neue Innovationen etabliert werden können und alte Werte nicht verloren gehen!

Frank Heisig
SPD Bad Emstal
Listenplatz 16

Bad Emstal im Blick!

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 17 - Jan Dzierzenga

"Mit nachhaltigem Denken und Handeln in eine gesunde Zukunft."

Ich bin Elektroniker, 35 Jahre alt und wohne in Sand.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 18 - Karl-Heinz Dorer

"Nachhaltigkeit, Gesundheitswesen und Wohnen, sind meine Themenschwerpunkte, für ein zukunftsorientiertes Bad Emstal."


Seit 1979 wohne ich in Balhorn, bin glücklich verheiratet.
Mit meiner Frau Renate habe ich 3 Kinder und 3 Enkelkinder.
Seit Mitte der 80-ziger Jahre engagiere ich mich in Balhorn. Zunächst im Sportverein, dann auch Kulturverein, Gemischter Chor, “Unser Dorf hat Zukunft”, usw.. Ab 2009 nahm ich als stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises viele Aufgaben in der Dorferneuerung wahr.
Seit 2011 bin ich Ortsvorsteher in Balhorn. Bei der Dorferneuerung habe ich einige Ideen mit eingebracht. Dabei war mir die optische “Freistellung” der Kirche ein wichtiges Anliegen, verbunden mit dem Dorfplatz. Auch der Erhalt der Allee “Hohenrod” lag mir am Herzen. Hier habe ich mich für eine Baumpflanzaktion eingesetzt, bei der Bürgerinnen und Bürger einen Baum spenden konnten. Mit 31 gespendeten Bäumen war dies ein großer Erfolg. 
Mit meinen Ideen und meiner Erfahrung möchte ich mich weiterhin für die Entwicklung unserer Gemeinde Bad Emstal einsetzen.
Sollten Sie mir dies zutrauen, dann bauen Sie auf mich, ich werde mein Bestes geben.

 

Unsere Kandidatin für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 19 - Ursula Fricke-Mende

"Mit einem Mehrgenerationentreff über alle Ortsteile den persönlichen Kontakt erhalten."

Ich bin Krankenschwester, 54 Jahre alt und wohne in Riede.


Zudem arbeite ich seit Jahren ehrenamtlich mit Kindern mit Handicap.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 20 - Klaus Ossowski

"Ich möchte mich insbesondere um die Belange älterer Bürgerinnen und Bürger sowie das Vereinsleben kümmern "

Ich bin Klaus Ossowski 71 Jahre alt und wie meine Ehefrau in Sand geboren und seit 1966 Mitglied der SPD. Ich bin Diplom Verwaltungswirt  und  Informatiker im Ruhestand. Über 20 Jahre war ich Leitender Direktor beim Zweckverband Raum Kassel.

Eine  Behörde die durch das sogenannten Kassel Gesetz des Landes Hessen in den 70er Jahren geschaffen wurde.  Ihr wurde von der Stadt Kassel und den angrenzenden Städten und Gemeinden mit ca. 300.000 Einwohnern die  Flächennutzungs-und Landschaftsplanung übertragen. Wodurch  eine abgestimmte Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung der Region Kassel erreicht  werden soll.

Außerdem ist und war sie beauftragt das größte interkommunale Gewerbegebiet "Güterverkehrszentrum Kassel" in Kassel Waldau auf einer Fläche von ca. 60 Ha zu entwickeln. Über 20 Jahre war ich auch  Geschäftsführer der  Güterverkehrsentwicklungsgesellschaft, deren Gesellschafter Vertreter der Logistikbetriebe aus der Region Kassel waren.

Wenn sie mir bei der Kommunalwahl ihre Stimme geben, werde ich gerne meine Erfahrungen in   der Bauleitplanung und der Wirtschaftsansiedlung  sowie meine Vernetzung  mit den politischen Vertretern der Region in die Gemeinde einbringen. In den 80er Jahren war ich bereits  zwei Legislaturperioden Gemeindevertreter  der SPD  Fraktion in  (Bad) Emstal.

 

Unser Kandidat für eine gute Politik in Bad Emstal: Listenplatz 21 - Fritz Kugler

"Konsolidierung der Gemeindefinanzen"

Ich bin Pensionär, 70 Jahre alt und wohne in Balhorn.


Ich war knapp 20 Jahre Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschuss.

 
 

Zähler

Besucher:1132866
Heute:27
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001132866 -